SC 53 Landshut wieder im Wasser

Der größte Schwimmverein Niederbayerns sitzt seit Sonntag, 28.06. nicht mehr auf dem Trockenen.

Nachdem das Landshuter Freibad bereits am 15.06. wieder geöffnet wurde, konnten 2 Wochen später am 28.06. die Schwimmerinnen und Schwimmer der verschiedenen Mannschaften, von den Nachwuchs- über die Wettkampfmannschaften bis hin zu den Masters-Schwimmern ihr Training endlich wieder aufnehmen. Auch für die Triathlon – und die Tauchabteilung geht es nun wieder ins Wasser. Einzig die Beachvolleyball-Abteilung wartet derzeit noch darauf, wieder trainieren zu dürfen. Die Plätze auf der Liegewiese des Bades sind momentan noch gesperrt.

Nach über drei Monaten Zwangspause freuen sich Sportler und Trainer darauf wieder trainieren zu dürfen, wenn auch mit deutlichen Einschränkungen gegenüber den üblichen Trainingsbedingungen aufgrund der einzuhaltenden Infektionsschutzmaßnahmen. Auch die Vereinsführung war gefordert, ein Konzept für den wieder anlaufenden Trainingsbetrieb zu erstellen. So sind auch im Wasser die Hygieneabstände einzuhalten, und die Bahnen sind nur als „Einbahnstraßen“ in eine Richtung zu benützen. Eben genauso wie auch für die Badegäste des Stadtbades. Zu hoffen ist, dass weitere Erleichterungen der Corona-Maßnahmen den Trainingsbetrieb bald möglichst wieder normalisieren.

   

Drucken

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.