Schwimmgruppen

Wir haben den Weg eines Schwimmers seit 2016 angepasst und bieten daher eine vereinseigene Schwimmausbildung an. Erst wenn die Lagen Kraul und Rücken richtig erlernt worden sind, ist ein Beitritt zum Verein und trainieren in einer Mannschaft (ausser natürlich bei der Wassergewöhnung) möglich.

Sind die Grundlagen  bereits gelegt, können die Voraussetzungen hinsichtlich Alter und der Trainingsmannschaften entsprechend hier überprüft werden. Wir bieten circa  3x pro Jahr ein Vorschwimmen an, um Neueinsteiger zu sichten. Eine Anmeldung ist per Email vorab notwendig.

Drucken
WassergewöhnungSchwimmanfängerNachwuchs IIINachwuchs IINachwuchs IBreitensportWKM IIIWKM IIWKM IMasters

Wassergewöhnung (ca. 4-6 Jahre)

Voraussetzung:
keine


Lehrinhalte:
Kopf unter Wasser und große Blasen blubbern
im bauchtiefen Wasser hochspringen und sich auf den Beckenboden hocken
vom Beckenrand Fußsprung ins brusttiefe Wasser
in Bauch- und Rückenlage schweben
von der Beckenwand abstoßen und in Bauch- und Rückenlage gleiten
Delphinsprünge

Ziele:
Gleiten und Schweben in Bauch- und Rückenlage
alleine ins brusttiefe Wasser springen
unter Wasser ausatmen
hochspringen und auf den Beckenboden hocken
nach Delphinsprung kurz gleiten
img_0029 

Schwimmanfänger (ca. 5-7 Jahre)

Voraussetzungen: 
Gleiten und Schweben in Bauch- und Rückenlage
 
alleine ins brusttiefe Wasser springen
 
unter Wasser ausatmen
 
hochspringen und auf den Beckenboden hocken
 
nach Delphinsprung kurz gleiten

Lehrinhalte: 
Weiterführung der Lehrinhalte aus der Wassergewöhnung
 
Schweben, Gleiten, Tauchen, richtiges Atmen, Springen
 
Kraul-, Rücken – Beine
 
Abfaller
Rückenstart in Grobform 
Rücken und Kraul in Grobform über kurze Strecken
 
wenn möglich Trockenübungen an Land

Ziele: 
gute Wasserlage 
Startsprung aus der Hocke 
Rückenstart in Grobform 
10m Rücken und Kraul 
Schweben und Gleiten 
Beweglichkeit


img_0029 
   

Nachwuchs III (ca. 5-8 Jahre)

Voraussetzungen:
gute Wasserlage
Startsprung aus der Hocke
Rückenstart in Grobform
10m Rücken und Kraul
Schweben und Gleiten
Beweglichkeit

Lehrinhalte:
Weiterführung der Lehrinhalte für die Schwimmanfänger
Kraul-, Rücken- ,Brust- Beine
Einführung von Delphinbewegung für kurze Strecken ohne Brett
Abfaller → Startsprung
Rückenstart verbessern
Kraul, Rücken und Brust in Grobform
wenn möglich Trockenübungen an Land

Ziele:
Gleiten
25m Schwimmen in 3 Schwimmlagen
vor allem Brustbeine WB-gerecht
Startsprung vom Beckenrand
Rückenstart
3 Übungen zum Aufwärmen an Land wissen

 

Nachwuchs II (ca. 6-9 Jahre)

Voraussetzungen: 

Gleiten 
25m Schwimmen in 3 Schwimmlagen / vor allem Brustbeine WB-gerecht
 
Startsprung vom Beckenrand
 
Rückenstart
 
3 Übungen zum Aufwärmen an Land wissen

Lehrinhalte:

Weiterführung der Lehrinhalte aus Nachwuchs III
freiwillige Teilnahme an kindgerechten Wettkämpfen
Streckentauchen 
Technik- und Kombiübungen / Rolle vorwärts im Wasser 
Verfeinern der Schwimmlagen Kraul, Rücken und Brust (WB-gerecht) 

Schmetterling ohne Atmung (wenige Züge) 
Startsprung vom Startblock 
Trockenübungen an Land → Hinführung zum Berliner Modell

Ziele: 
je eine Technikübung für Freistil, Rücken und Brust kennen und können
 
Kraul, Rücken und Brust WB-gerecht schwimmen
 
mindestens 10m tauchen / mindestens 5m gleiten
 
Startsprung vom Startblock
 
Rolle vorwärts im Wasser
 
4 Übungen zum Aufwärmen an Land wissen und können

  ursula 

Nachwuchs I (ca. 7-10 Jahre)

Voraussetzungen:
2 interne Pflichtzeiten des SC53 auf 50m Strecken

hat bereits an kindgerechten Wettkämpfen teilgenommen
je eine Technikübung für Freistil, Rücken und Brust kennen und können
Kraul, Rücken und Brust WB-gerecht schwimmen
mindestens 10m tauchen / mindestens 5m gleiten
Startsprung vom Startblock
Rolle vorwärts im Wasser
4 Übungen zum Aufwärmen an Land wissen und können

Lehrinhalte:
Weiterführung der Lehrinhalte aus Nachwuchs II
Schmetterlingsschwimmen mit Atmung (kurze Strecken!)
Starts und Wenden für alle Schwimmlagen und Lagen
Aufwärmen (besonders vor Wettkämpfen) und Athletik (Berliner Modell)

Ziele:
je 2 interne Pflichtzeiten des SC 53 Landshut auf 100m – und 50m-Strecken
je zwei Technikübungen für alle 4 Schwimmarten kennen und können
regelgerechte Starts und Wenden
gemeinsames Aufwärmen vor Wettkämpfen und Training

   

Breitensport Kinder (10 – 13 Jahre)
Breitensport Jugend (13 – 17 Jahre)

Voraussetzungen: 
war bereits in einer Nachwuchs- oder Wettkampfmannschaft des SC 53 Landshut

Lehrinhalte: 
Verfeinern der erlernten Schwimmlagen
 
gemeinsames Schwimmen unter Anleitung

gitti   

Wettkampfmannschaft III (ca. 8-12 Jahre)

Voraussetzungen für Aufnahme und Verbleib:  
je 2 interne Pflichtzeiten des SC 53 Landshut auf 100m – und 50m-Strecken
 
je zwei Technikübungen für alle 4 Schwimmarten kennen und können
 
regelgerechte Starts und Wenden
 
gemeinsames Aufwärmen vor Wettkämpfen und Training
 
athletische Eignung (Berliner Modell)

Lehrinhalte: 
Weiterführung der Lehrinhalte aus Nachwuchs I

Technik- und Kombiübungen
 
Ausdauertraining in den Schwimmlagen Kraul, Rücken und Brust (bei Eignung auch in Schmetterling)
 
Schnelligkeitstraining für sehr kurze Strecken – alle Schwimmlagen
 
selbständiges Aufwärmen vor Wettkämpfen (mit Übungskarte)
 
Athletik (Berliner Modell und mehr)

Ziele: 
3 interne Pflichtzeiten des SC 53 Landshut ohne 50m-Strecken
 
Belegung von Medaillenplätzen bei der Niederbayerischen
 
alle 4 Schwimmarten WB-gerecht beherrschen
 
je drei Technikübungen für alle 4 Schwimmarten kennen und können
 
Aufwärmen vor Training und Wettkampf (ruhig mit Übungskarte)
 
Ausbau der athletischen Fähigkeiten (Berliner Modell und mehr)

 Stippi

Wettkampfmannschaft II (ca. 10-16 Jahre)

Voraussetzungen für Aufnahme und Verbleib:  

3 interne Pflichtzeiten des SC 53 Landshut ohne 50m-Strecken 
Belegung von Medaillenplätzen bei der Niederbayerischen
 
alle 4 Schwimmarten WB-gerecht beherrsche
n 

je drei Technikübungen für alle 4 Schwimmarten kennen und können 
Aufwärmen vor Training und Wettkampf (ruhig mit Übungskarte)
 
athletische Eignung (Berliner Modell und mehr)

Lehrinhalte: 
Weiterführung der Lehrinhalte aus WKM III
 
Technik- und Kombiübungen
 
Ausdauer- und Schnelligkeitstraining in alle Lagen
 
Athletik, Aufwärmen vor Training und Wettkampf nach Anweisung aber zunehmend selbständig

Ziele:
Erreichen von Pflichtzeiten für die Bayerische Jahrgangsmeisterschaft
Erreichen von mind. 4 Rudolphpunkten in 2 Lagen (ohne 50m)
Belegung von Medaillenplätzen bei der Niederbayerischen
Selbständiges Aufwärmen vor Training und Wettkampf

 tom

Wettkampfmannschaft I (ab ca. 13 bis 20 Jahre)

Voraussetzungen für Aufnahme und Verbleib:  
Erreichen von Pflichtzeiten für die Bayerische Jahrgangsmeisterschaft
 
Erreichen von mind. 4 Rudolphpunkten in 2 Lagen (ohne 50m)
 
Belegung von Medaillenplätzen bei der Niederbayerischen
 
Selbständiges Aufwärmen vor Training und Wettkampf

Lehrinhalte: 
Leistungsschwimmen und W
ettkampftraining im Umfang von 4,5 – 6,5 km je Trainingseinheit 

Athletik 
Selbständigkeit

Ziele: 
Erreichen von Medaillenplätzen bei der Niederbayerischen Meisterschaft in der „offenen Wertung“
Erreichen von Pflichtzeiten für die Bayerische (Jahrgangs) Meisterschaften oder höherwertige Wettkämpfe


   

Masters (ab 16 Jahre)

Voraussetzungen:
war Mitglied der WKM I oder II
schwimmt weiterhinWettkämpfe

Lehrinhalte:
Ausdauer- und Schnelligkeitstraining in allen Schwimmlagen

 

 

Nach oben scrollen