Highlights des Jahres

Mittwochs-StammtischDelegiertenwahlSexuelle Prävention
Vo vielen Jahren (beginnt fast wie im Märchen) versammelten sich die Eltern von Aktiven während der Hallensaison in der Cafeteria des Hallenbades zu einem lockeren Beisammensein. Ratsch, Fachsimpeleien und einfach miteinander reden, war für Viele ein Bedürfnis. Aus diesen lockeren Treffen entwickelte sich eine Gruppierung von Gleichgesinnten. Langsam tritt aber eine Überalterung ein, sodass eine „Blutauffrischung“ unbedingt notwendig wird. Neuzugänge werden mit offenen Armen aufgenommen. Probieren Sie es einfach nur aus, bei einem „Dabei-sein“ beim wöchentlichen Mittwochstreff im Clubraum. Ein kurzer Überblick über die bisherigen Aktivitäten:
– Wanderungen in der näheren Umgebung von Landshut
– Kurzurlaub – meistens vier Tage – zum Wandern und Relaxen
– Besichtigungsfahrten zu interessanten Städten
– Im Sommer Biergartenbesuche alle 14 Tage
– In der Hallensaison Mittwochstreffs (jede Woche) im Clubraum

Bei Interesse informieren Sie sich ganz einfach bei Frau Brigitte, Tel. 0871-26509

Nach der Begrüßung der Delegierten des Schwimmclubs im Clubraum zog der Präsident, Norbert Döring, Bilanz.
Durch den starken Mitgliederzuwachs im letzten Jahr sei der SC 53 mit den Abteilungen Schwimmen, Triathlon, Tauchen und Beachvolleyball einer der mitgliederstärksten Vereine in Landshut geworden und stehe mit 1300 Mitgliedern mittlerweile an 5.Stelle.
Anhaltend groß war die Nachfrage nach der Schwimmausbildung. Dafür wurde der SC 53 als erster Verein Bayerns vom Bayerischen Schwimmverband als „Zertifizierte Schwimmschule“ ausgezeichnet. Außerdem erhielt der Verein den BLSV-Jugendförderpreis u.a. auch durch das Projekt „Asyl“. Bei dem „3-Helmen-Preis“ wurde der achtbare 3.Platz erreicht.

Als großes Sorgenkind bezeichnete der Präsident die Situation des zur Sanierung anstehenden Schulschwimmbades der Wolfgangschule, in der der SC 53 die Schwimmausbildung durchführt. Sollte das Bad ohne Alternative (z.B. neues Hallenbad) geschlossen werden müssen, sei dies eine Katastrophe für die Schwimmausbildung und die Nachwuchsförderung des SC 53. Ein Ausweichen auf das Freibad sei ebenso wenig möglich wie die Nutzung anderer Bäder des Umkreises.
Ein neues Hallenbad mit separatem Lehrschwimmbecken sei dagegen sehr zu begrüßen.

Weiter wies Norbert Döring auf das erfolgreiche UNICEF-Schwimmen sowie den Prof. Vestner-Pokal hin, der sich auch 2015 wieder einer großen Beteiligung erfreute. Positiv habe sich auch die Masters-Gruppe entwickelt, die das erste Mal eine eigene Mannschaft für die Deutschen Meisterschaften stellen konnte und außerdem auch bei internationalen Wettkämpfen teilnahm.
Nicht zu vergessen sei auch die gute Zusammenarbeit mit der Turngemeinde, für die, z.B im Rahmen der KISS (Kindersportschule), Schwimmkurse durchgeführt werden.

Auch der Trainerstab ist gewachsen. Es kamen 4 Lizenztrainer in der Abteilung Schwimmen (Nora Dünschede, Alexander Krebs, Dr. Winfried Benda und Angelika Freutsmiedl) und bei den Tauchern Stefan Hiebl und Karolin Dewalski hinzu.

Seit kurzem gibt es beim SC 53 eine „Beauftragte für sexuelle Prävention“. Diesem besonders sensiblen Thema hat sich Katharina Klink angenommen und wurde dafür speziell geschult.

Zum Schluss bedankte sich der Präsident bei allen Eltern, den Trainern, Übungsleitern und Helfern sowie bei den Beirats- und Präsidiumsmitgliedern für die engagierte Mitarbeit ohne die ein Verein wie der SC 53 nicht funktionieren würde.

In Vertretung für den Sportleiter berichtete anschließend Norbert Döring über die erfolgreiche Teilnahme der Schwimmer bei den zahlreichen regionalen wie auch überregionalen Wettkämpfen wie Niederbayerische-, Bayerische-, Süddeutsche- sowie Deutsche Meisterschaften.

Der von der Jugendversammlung wiedergewählte und in seinem Amt bestätigte Jugendwart Thomas Haider berichtete über die Wahl des Jugendbeirates (Britta Dünschede, Helena Schäfferer, Tobias Ulbrich, Marvin Weise) sowie der vielen durchgeführten Veranstaltungen mit den einzelnen Gruppen. Ein besonderes Highlight war das Trainingslager in Dresden. In diesem Jahr werde eine Jugendfreizeit in Raithmühle durchgeführt.

Die Schatzmeisterin, Silke Dünschede, stellte im Anschluss den Haushaltabschluss 2015 vor. Aufgrund der sorgfältigen und soliden Buchführung wurde die Schatzmeisterin von den Kassenprüfern Manfred Trösch und Klaus-Peter Eckes entlastet. Anschließend wurde der Haushaltsplan 2016 verabschiedet.

Der Abteilungsleiter der Triathlon-Abteilung, Michael Holzer, stellte die Ereignisse des letzten Jahres vor. Sowohl bei Einzel- als auch bei Mannschaftswettkämpfen erzielten die Aktiven hervorragende Resultate bis hin zur Teilnahme an der Weltmeisterschaft mit einem Top-Ten-Platz in der Jahrgangswertung.

Klein aber fein könnte man die Beachvolleyballabteilung nennen, die durch Ursula Sagstetter vertreten war. Obwohl es die kleinste Abteilung beim SC 53 ist, spielen doch die Aktiven in den höchsten Ligen. Jonas Sagstetter, z.B., gehört dem D-/C-Kader der Nationalmannschaft an und wurde für die Europameisterschaft nominiert.

Last but not least ließ Karin Stempfhuber, die Abteilungsleiterin der Tauchabteilung, das letzte Jahr Revue passieren. Auf große Resonanz stieß der im Stadtbad zeitgleich mit dem UNICEF Benefizschwimmen durchgeführte Tauchertag des VDST (Verein Deutscher Sport-Taucher) mit einem Schnuppertauchen, das zu einem Ansturm für Anfängerkurse im Tauchen geführt habe.

Auf der Tagesordnung stand in diesem Jahr außerdem die Neuwahl des Präsidiums und des Beirates.
Das Präsidium wurde einstimmig gewählt und setzt sich künftig aus den wiedergewählten Mitgliedern Norbert Döring (Präsident), Christine Hauner-Stippler (Vizepräsidentin), Silke Dünschede (Schatzmeisterin) und Thomas Haider (Jugendwart) sowie den Neulingen Angelika Freutsmiedl (Sportleiterin) und Hartmut Kuhnert (Schriftführer und komm. Pressewart) zusammen.
In den Beirat wurden Heinz Nideröcker (Kampfrichterobmann), Erwin Filser (Technischer Wart, Christina Kollmeder (Vergnügungswart) und als Beisitzer Adolf Krebs, Stefan Königer, Manfred Oboth und Beate Ulbrich gewählt. Als Kassenprüfer wurden Klaus–Peter Eckes und Manfred Trösch wiedergewählt.

Der neue Vorstand , v.l.: Hartmut Kuhnert (Schriftführer und komm. Pressewart),Silke Dünschede (Schatzmeisterin),Norbert Döring (Präsident),Christine Hauner-Stippler (Vizepräsidentin),Thomas Haider (Jugendwart),Angelika Freutsmiedl (Sportleiterin)
Der neue Vorstand , v.l.: Hartmut Kuhnert (Schriftführer und komm. Pressewart),Silke Dünschede (Schatzmeisterin),Norbert Döring (Präsident),Christine Hauner-Stippler (Vizepräsidentin),Thomas Haider (Jugendwart),Angelika Freutsmiedl (Sportleiterin)

Kinder und Jugendliche müssen vor sexuellem Missbrauch geschützt werden. Deshalb gibt es ab sofort beim SC 53 eine „Beauftragte für sexuelle Prävention“.
Sabine Klink absolvierte dazu eine spezielle BLSV-Ausbildung und steht nun als Ansprechpartner dem Verein zur Verfügung.
Frau Klink berichtete in der Beiratssitzung 06/16 über die Schulung. Erfreulicherweise ist festzustellen, dass durch den bestehenden Ehrenkodex und das im letzten Jahr eingeführte erweiterte Führungszeugnis der Trainer schon einige Voraussetzungen für eine Prävention existieren.
Der nächste Schritt wird die Vorstellung von Frau Klink und die Information an die Vereinsmitglieder sein (Elternabende der Gruppen, Jugendversammlung).