Spende für die Wellenbrecher im Hallenbad

Ein gutes Schwimmtraining erfordert auch eine gute Ausrüstung.

Schwimmleinen zur Abtrennung der Bahnen sind dabei unverzichtbar aber sehr teuer. Für das Training von Wettkampfmannschaften sind auch entsprechende Wettkampfleinen (Wellenbrecherleinen) erforderlich. „Normale“ Trainingsleinen sind dafür ungeeignet. Deshalb ist der Schwimmclub 53 Landshut sehr erfreut, dass Stefan Fries, ein Mitglied des SC 53 und eifriger Freizeitschwimmer, mit einer Spende den Kauf von zwei dieser Leinen (Kosten ca.1200,-€) für das Hallenbad noch zu Beginn des Jahres 2020 unterstützt hat.

Dabei hat Stefan Fries nicht nur an die Leistungsschwimmer des Vereins, sondern auch an alle anderen schwimmbegeisterten Badegäste gedacht. Mit der Auflage, dass eine Leine auch während des normalen Hallenbadbetriebs für die Öffentlichkeit im Wasser bleibt, kommt diese auch allen Freizeitschwimmern zu Gute. Damit sind auch die Beeinträchtigungen der Badegäste durch die Wellen auf der Schwimmerbahn vorbei.

 

Drucken

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.