Schwimmer vom SC53 sichern sich den Vestner-Pokal erneut

Mit insgesamt 74.168 Punkten in der Wertung der 200 punktbesten Starts gelang es den Schwimmern des SC 53 Landshut den Wanderpokal erneut zu erobern. Zweitbeste Mannschaft in der Gesamtwertung wurden die Schwimmer des SV Lohhof mit 40.706 Punkten vor der SG Ergolding-Landau mit 39.329 Zählern.

Insgesamt kämpften am Wochenende 261 Schwimmer aus 20 Vereinen bei rund 1400 Starts im Hallenbad um Preise, Medaillen und  Jahrgangspokale.

 Die Vestner Sprint Wertung ging bei den Damen mit 2.155 Punkten an Caroline Titze vom SV Lohhof, bei den Herren konnte Andreas Rein vom TSV Erding mit 2.341 Punkten die Rennen für sich entscheiden. Bei der Vestner Top Wertung mussten 12 Strecken absolviert werden, hier ging bei den Damen Platz 1 mit 5.792 Punkten an Tiffany Vanessa Salva vom SC Regensburg, Platz 2 mit 5.740 Punkten an Hannah Köhnke (JG 2004) vom SC53 Landshut, Platz 3 sicherte sich Adina Gramlich vom Welser TV mit 5.354 Punkten. Bei den Herren siegte Daniel Siminenko (JG 2002) vom SC 53 Landshut mit 6.144 Punkten vor seinen Vereinskollegen Erlis Fazlija (JG 2004) mit 5.236 Zählern und Alexander Fuchs (JG 2002) mit 5.048 Punkten.

Die Kombi-Wertung mit drei 100m Strecken und drei 200m Strecken gewann bei den Damen Anna Schneider vom SV Lohhof mit 3.011 Punkten vor Marie-Therese Bartl vom SV Wacker Burghausen mit 2.994 Punkten und Erza Fazlija (JG 2007) vom SC53 mit 2.764 Zählern.. Bei den Herren sicherten sich Laurenz Privo vom TV Passau mit 2.293 Punkten und Maximilian Kleehof vom SV Lohhof mit 2.278 Punkten die Plätze eins und zwei vor Emanuele Betcu (JG 2005/2.006 Punkte) vom SC 53 Landshut auf Rang 3.

In der Wertung über vier zu absolvierende 100m Strecken siegte bei den Damen Evelyn Laux vom SV Lohhof mit 2.256 Zählern und bei den Herren Justus Hübner (JG 2005) vom SC 53 mit 1.301 Punkten.

Für die Jahrgänge 2011 und 2012 fand zusätzlich am Samstag der Vestner Nachwuchs-Sprint über die 50m Strecken statt. Hier punktete bei den Mädels Franka Hof von den Fürstenfeldbrucker Wasserrattten mit 438 Zählern ebenso wie bei dem Pokal für die punktbeste Leistung. Bei den Burschen gewann den Pokal und die Nachwuchs-Sprint Wertung Szemen Matyuhin vom SV Straubing mit 348 Punkten.

Als Finale der Veranstaltung fanden am Sonntagnachmittag die Staffelrennen über 4 mal 50m Freistil statt. Bei den Damen siegte das Team des SV Lohhof in 1:53,32 Min, vor den Damen aus Burghausen in 1:54,86 Min  und dem Landshuter Team mit Hannah Köhnke, Erza Fazlija, Marieke Jacobs und Lena Köhnke in 1:59,13 Min, Bei den Herren gewann die Staffel des SC 53 Landshut mit Benedikt Ruhland, Erlis Fazlija, Alexander Fuchs und Daniel Siminenko mit einer Zeit 1:44,08 Min vor dem SV Wacker Burghausen (1:54,95 Min) und dem SV Straubing (2:10,39 Min).

Mit insgesamt 151 Medaillenplätzen, darunter 63 Goldenen, 46 Silbermedaillen und 42 Bronzemedaillen waren die Landshuter Schwimmer vertreten und landeten somit in der Gesamtwertung auf Platz 1. Auch fünf kleine Pokale für die punktbeste Leistung im Jahrgang konnten die Landshuter Schwimmer mit nach Hause nehmen: Alexandra Schmid (JG 2008/ 100m Freistil 1:08,76 Min), Alessio Betcu (JG 2009/200m Brust 3:38,23 Min), Luis Hofmaier (JG 2010/ 200m Rücken 3:10,42 Min), Lauri Schnabel (JG 2008/200m Freistil 2:29,60 Min) und Daniel Siminenko (JG 2002/100m Brust 1:07,13 Min).

Die Goldmedaillen gingen neben den bereits genannten Preisträgern  an: Emanuele Betcu (JG 2005), Andrea Eichinger (JG 1986), Johanna Götz /JG 2010), Lina Hoffmann (JG 2011), Jonathan Jacobs (JG 2006), Marieke Jacobs (JG 2003), Katharina Klink (JG 2005), Nadine Königer (JG 1997), Stefan Königer (JG 1965),  Benedikt Ruhland (JG 2001), und Hannah Spresny.(JG 2007).

Gern nahm die SG Ergolding-Landau die Einladung des Nachbarvereins an und stellte mit 213 Einzelmeldungen neben dem Veranstalter SC53 Landshut das zweitgrößte Team. Mit einem jungen Team aus 31 Aktiven der Jahrgänge 2004 bis 2011 verbrachte der FC Ergolding zwei spannende Tage im Landshuter Stadtbad. Der erste Wettkampf der Saison dient nach langer Sommerpause und Trainingsauftakt der Überprüfung des Leistungsstandes. Zahlreiche persönliche Bestzeiten mit teils immensen Leistungssteigerungen zeigen, dass hier richtig gearbeitet wird und lassen die Trainer positiv in die Saison blicken.

Mit Platz zwei im Medaillenspiegel hinter dem Gastgeber SC 53 Landshut war auch die Ausbeute der Schwimmer der SG Ergolding-Landau enorm. 59 Medaillen, davon 14 Gold-, 21 Silber, und 24 Bronzemedaillen, entfielen auf die Aktiven des FC Ergolding und kaum einer ging leer aus. In die Medaillenränge schwammen – oft mehrfach- Maksim Biller (Jahrgang 2007), Alexander Braun (JG 11), Robert Bräuning (JG 07), Paula Burger (JG 08), Amalia Chertic (Jg 09), Lea Czeczko (JG 08), Maximilian Fink (JG 09), Jan Hagelsieper (JG 10), Anelia Heuschkel (JG 09), Jonas Kapfenberger (JG 05), Moritz Krapf (JG 06), Daniel Legin (JG 07), Mika Lohr (JG 08), Magdalena Maier (JG 10), Matthias Maier (JG 06), Jana Rummer (JG 04), Adrian Schewalje (JG 10), Anna-Lena Sirtl (JG 10), Marc Terlecki (JG 11), Lisa Wieske (JG 09), Lina Witossek (JG 11), Elias Wulzinger (JG 08) und Samuel Yildiz (JG 08).

  Beitrag zum Vestner Pokal im Niederbayern TV übertragen

Drucken

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.