Landauer Sprintertreffen am 16. und 17.6.2018

In glänzender Form präsentierten sich die Schwimmer der ersten und zweiten Mannschaft des SC53 Landshut beim internationalen Sprintertreffen in Landau. In der höchsten Jahrgangs-Pokal-Wertung mit 5 Starts über 100m Schmetterling, Rücken, Brust, Kraul und Lagen sicherten sich Alexander Giesbrecht (JG 2008) den Pokal für Platz 2 und Daniel Siminenko (JG 2002) holte sich den Pokal für Platz 3 in den Jahrgängen 2002 und älter. In der Pokal-Sprintwertung mit 4 Starts über 50m sowie 100m Lagen schwammen Justus Hübner (JG 2005) und Erlis Fazlija (JG 2004) auf Platz 1, Anna Karl (JG 2003) auf Platz 2. Hier wurden die Jahrgänge 2003 und 2004 zusammen gewertet.

Hervorragende Leistungen lieferten Toni Schmid (JG 1998) und Roman Kirmse (JG 1998) auch in den Finalläufen über die 50m Sprintdistanzen ab. Toni Schmid wurde Erster über 50m Brust in 0:29,38 Min und Roman Kirmse gewann ebenfalls Gold über 50m Schmetterling in 0:26,40 Min.

Auch die Medaillenbilanz der Landshuter in den Jahrgängen konnte sich in einem überaus stark besetzten internationalen Teilnehmerfeld sehen lassen. Neben den bereits erwähnten holten sich noch Alexander Fuchs (JG 2002), Marieke Jacobs (JG 2003/2 Goldmedaillen), Hannah Köhnke, (JG 2004), die im Finale über 50m Rücken auf Platz 4 kam, Lena Köhnke (JG 2001/ 1mal Gold), Jana Lakner (JG 2000/6 Gold), Benedikt Ruhland (JG 2001/ 2mal Gold), Antonia Schwab (JG 2001/ 1mal Gold) und Tobias Ulbrich (JG 2000) gleich mehrfach Edelmetall.

Reihenweise Bestzeiten erreichten noch Jonathan Jacobs, Katharina Klink, Veronika Lackermeier, Emilia Ladwig, Angelika und Dominik Leiger, Antonia Müller, Julia und Martin Schmid sowie Jakub Voznak.

Drucken

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.