Wir trauern um Sabine Herde

Sabine hat die Tauchabteilung vor 20 Jahren gegründet und bis zu ihrer schweren Erkrankung geleitet. Mit der Gründung der Tauchabteilung hatte sie vor zwei Jahrzehnten einen weißen Fleck im Tauchsport in Niederbayern beseitigt und der Tauchsport in der Region Landshut mit Leben gefüllt. Mehr als 300 Tauchschüler hat sie insgesamt ausgebildet, zudem Tauchtrainer und Tauchlehrer aus ganz Bayern. Seit 2014 war Sabine Herde Vizepräsidentin im Bayerischen Landestauchsportverband und Landesausbildungsleiterin des Bayerischen Landestauchsportverbandes. Sie hat Maßstäbe im Tauchen gesetzt; nicht nur im Sporttauchen, sondern auch im Apnoe und Unterwasserrugby (sie selbst war u.a. früher auch Deutsche Meisterin im Unterwasserrugby). Sabine Herde war die einzige weibliche VDST-Tauchlehrerin*** in Niederbayern und damit die einzige „DOSB Trainerin A Breitensport Tauchen“ in Niederbayern. Trotz des bayernweiten Engagements für den Tauchsport war sie stets beim SC53 für die Tauchausbildung und -weiterbildung im Einsatz und setzte diese voller Tatendrang um. 2017 wurde sie bei der Sportlerehrung der Stadt Landshut für ihr Engagement geehrt.

Sabine hat unseren Verein in der Tauchsportszene  in Bayern, aber auch auf nationaler Ebene, bekannt gemacht. Wir haben eine großartige Abteilung, dies ist ihr Verdienst. Sie hat sich immer für den SC 53 engagiert, sowohl im Tauchen als auch beim Unterwasserrugby.

Wir werden ihre menschliche und freundschaftliche Art sehr vermissen und ihr ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Drucken

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.