Schwimmen -Niederbayerische Langbahnmeisterschaften für die Jahrgänge 2011 und älter im Landshuter Stadtbad

Zum Saisonhöhepunkt im Niederbayerischen Veranstaltungskalender trafen sich die Schwimmer am vergangenen Wochenende auch in diesem Jahr wieder im Landshuter Stadtbad. Lange war nach einem Ausrichter gesucht doch keiner gefunden worden, so dass die Landshuter erneut den großen Organisationaufwand leisteten und wieder eine reibungslose Veranstaltung durchführten.

Bei gemischten Wetterbedingungen, am Samstag heiß, am Sonntag kühl und regnerisch ermittelten rund 300 Schwimmer aus 15 niederbayerischen Vereinen die Meister in der offenen Wertung sowie die Jahrgangsmeister auf der Langbahn. Zudem war es für die Schwimmer die letzte Möglichkeit Qualifikationen zu den Bayerischen Meisterschaften am übernächsten Wochenende in Würzburg zu erreichen und nicht zuletzt ging es um je einen Pokal für die punktbeste männliche und weibliche Leistung.

Diesen sicherte sich bei den Damen Lena Kammermayer von der SG Mallersdorf -Pfaffenberg über 200m Brust in 2:40,25 Min mit 654 Punkten. Bei den Herren lag Daniel Siminenko vom SC 53 Landshut über 50m Freistil in 0:25,34 Min mit 561 Punkten vorn.

Insgesamt wurde in 32 Einzelwettbewerben sowie 3 Staffelwettbewerben um Offene und Jahrgangstitel gekämpft. In der offenen Wertung hatten die Aktiven des SC53 Landshut mit 23 Niederbayerischen Meistern eindeutig die Nase vorn; hinzu kamen 22 Vizetitel und 16-mal Platz 3.

Bei den Damen gingen allein 6 Titel an Hannah Köhnke (JG 04):  400m Freistil (4:55,00 Min), 100m Rücken (1:13,03 Min), 800m Freistil (10:21,47 Min), 200m Freistil (2:20,54 Min), 200m Rücken (2:38,13 Min) und 50m Rücken (0:33,85 Min), dazu noch fünfmal Platz 3 und einmal Platz drei.  Die erst zwölfjährige Erza Fazlija beeindruckte mit drei Vizetitel und drei Bronzemedaillen in der offenen Wertung. Jeweils zwei Vizetitel sicherte sich Angelika Leiger (JG 03) dazu noch einmal Bronze. Jana Lakner (JG 2000) und Emilia Ladwig (JG 04) schwammen jeweils einmal zu Silber und einmal zu Bronze und jeweils eine Bronzemedaille in der offenen Wertung bekamen Anna Karl (JG 03) und Marieke Jacobs (JG 03).

Bei den Herren lieferte Daniel Siminenko (JG 02) mit 8 offenen Titeln eine beeindruckende Leistung ab. Er siegte über 50m Freistil (0:25,34 Min), 200m Brust (2:36,13 Min), 400m Lagen (5:11,16 Min), 50m Brust (0:32,78 Min), 50m Schmetterling (0:28,16 Min),100 m Brust (1:11,84 Min), 100m Schmetterling (1:04,07 Min) und 200m Lagen (2:27,03 Min), dazu noch Silber über 100m Freistil. Alexander Fuchs (JG 02) sicherte die Titel über 400m Freistil in 4:37,09 Min und 200m Freistil 2:08,84 Min dazu kamen noch zwei Silbermedaillen. Erlis Fazlija (JG 04) dominierte die Rückenstrecken und holte Gold über 100m Rücken in 1:06,97 Min und 200m Rücken in 2:27,84 Min, dazu kamen noch drei Vizetitel und einmal Bronze. Die letzten offenen Titel holte Tobias Ulbrich (JG 2000) über 200m Schmetterling in (2:31,81 Min) und 1500m Freistil in (18:04,59 Min) sowie noch 2 Vizetitel. Ebenfalls erfolgreich in der offenen Wertung war noch Benedikt Ruhland (JG 01) mit zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen.

Aber auch die Bilanz der Landshuter in der Jahrgangswertung kann sich sehen lassen: 114 Jahrgangstitel, 59 Silbermedaillen und 37 Bronzemedaillen nahmen die Aktiven mit nach Hause. Neben den Siegern in der offenen Wertung holten sich die Jahrgangstitel vor allem in den jüngeren Jahrgängen: Emanuele Betcu (JG 05/8 Titel); Anton Braun (JG 06/1), Alexander Giesbrecht (JG 08/6),Johanna Götz (JG10/2),Eva Haselbeck (JG 08/1),Lina Hoffmann (JG 11/1), Luis Hofmaier (JG 10/5), Justus Hübner (JG 05/4), Jonathan Jacobs (JG 06/3), Katharina Klink (JG 05/5), Stefan Königer (AK 50/3), Antonia Müller (JG 04/1), Alexandra Schmid (JG 08/8), Jana Schmidt (JG 07/1) und Lauri Schnabel (JG 08/4),

Spannende Rennen versprachen auch die Staffelwettbewerbe am Sonntag. Bei den Damen siegte Landshut 1 mit Marieke Jacobs, Angelika Leiger, Anna Karl und Hannah Köhnke in 4:35,22 Min vor den Damen des SV Hengersberg in 4:40,00 Min und der zweiten Mannschaft des SC 53 in 4:45,78 Min.   Auch die 1. Herrenmannschaft des SC 53 mit Benedikt Ruhland, Ludwig Freutsmiedl, Erlis Fazlija und Daniel Siminenko siegte in 3:54,78 Min. vor den Herren aus Hengersberg auf Platz 2 (3:56,69) und der zweiten Mannschaft des SC53 in 4:08,63 Min.

Bei den Jugendstaffeln über 8mal 50m Lagen konnte die erste Mannschaft des SC 53 Landshut mit Erza Fazlija, Marieke Jacobs, Hannah Köhnke, Angelika Leiger, Erlis Fazlija, Daniel Siminenko, Emanuele Betcu uns Alexander Fuchs gleich die Führung übernehmen und in 4:27,28 Min die Goldmedaille sichern, während sich das Team des SV Hengersberg, und die zweite Mannschaft des SC53 ein erbittertes Rennen um die Plätze zwei und drei lieferte. Am Ende kam die zweite Mannschaft des SC53 in 4: 55,81 Min auf Platz 3 hinter Hengersberg mit 4:42,78 Min.

We cannot display this gallery
Drucken

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.