Ludwig Freutsmiedl – Bayerischer Meister über 100m Rücken

Bei den Offenen Bayerischen Meisterschaften im Schwimmen in Würzburg vom 31.03.2017 bis 02.04.2017 konnten die drei Aktiven des SC53 Landshut, Lena Köhnke (JG 2001), Daniel Siminenko (JG 2002) und Ludwig Freutsmiedl (JG 2001) den Verein hervorragend vertreten. Bei 40 teilnehmenden Vereinen und 336 Schwimmern erreichten die drei Aktiven im Medaillenspiegel der offenen Wertung Platz 5 und Platz 14 in der Pokalwertung.

Mit einem kompletten Medaillensatz kam Ludwig Freutsmiedl nach Hause.

Bereits am Freitag zeigte er seine beachtliche Frühform und stellte über 200m Lagen mit 02:13,91 Min eine neue Bestzeit auf und qualifizierte sich als 6ter für das Finale. Jeweils in den Finalläufen startend, konnte Freutsmiedl am Samstag Silber über 50m Rücken in fantastischen 0:28,10 Min erreichen. Dieses Rennen war äußerst spannend und Ludwig konnte sich erst im Anschlag gegen die Konkurrenz durchsetzen. Nur eine Stunde später stand das Finale über die 200 m Rücken an. Hier konnte er mit 02:12,24 Min die Bronzemedaille erkämpfen. Am Sonntag dann der Finallauf über die 100m Rücken. Mit 0:59,97 Min hatte Freutsmiedl die Schallmauer von einer Minute durchbrochen! Die Freude war riesig, denn dies bedeutete Gold und damit auch den Meistertitel in der offenen Wertung.

Ebenfalls in Topform präsentierte sich Lena Köhnke. Völlig unerwartet zog sie in neuer Bestzeit mit 01:19,72 Min über 100m Brust in das Finale ein. Dort konnte sie sich nochmal steigern und verbesserte ihre Zeit auf 01:19,52 Min und kam auf Platz 12 in der offenen Wertung. Auch über die 200m Brust lief es sehr gut, im Vorlauf 02:51,56 Min und im Endlauf 02:49,27 Min, das bedeutete Platz 10 in der offenen Wertung. Die 50m Brust bewältigte sie ebenfalls in neuer Bestzeit mit 0:36,84 Min.

Dem allen stand Daniel Siminenko bei seiner zweiten Bayerischen Meisterschaft nichts nach. Er ging 4 x an den Start und schwamm vier neue Bestzeiten. Für die Finalläufe reichte es zwar noch nicht, aber im Jahrgang 2002 hat er die Konkurrenz in Bayern auf sich aufmerksam gemacht!

Alle drei Aktiven haben aufgrund ihrer Leistungen die Pflichtzeiten für die Süddeutschen Meisterschaften erreicht. Ludwig platzierte sich zudem in der Deutschen Altersrangliste im Jahrgang 2001 jeweils unter den TOP 7 über 200m Lagen und 50m, 100m und 200m Rücken.

 

Drucken

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.