Tauchmedizin-Symposium am 8. April

Erstmals findet in Landshut Anfang April ein überregionales Tauchmedizin-Symposium statt: Die Tauchabteilung des SC53 Landshut veranstaltet am Samstag, 8. April, von 10 bis 14.30 Uhr zusammen mit Prof. Dr. med. Johannes Schmidt, Ärztlicher Direktor des Achdorfer Krankenhauses und GTÜM-Mediziner (GTÜM = Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin), die Fortbildung für Ärzte und Taucher. Anmeldung ist per E-Mail an tauchen@sc53-landshut.de möglich. Veranstaltungsort ist der Große Hörsaal des Krankenhauses Landshut-Achdorf, Achdorfer Weg 3 in Landshut. Für Mitglieder des SC53 gibt es eine Ermäßigung auf den Teilnehmerpreis. Weitere Infos siehe Flyer unten.

Beim Tauchen wirken aufgrund der Druckverhältnisse unter Wasser besondere Kräfte auf den Körper ein. Daher erfordert der Tauchsport auch spezielle tauchmedizinische Kenntnisse. Das Tauchmedizin-Symposium richtet sich an aktive Tauchsportler und Tauchausbilder ebenso wie an Ärzte. Themen am 8. April sind unter anderem das Monitoring nach Sättigungstauchgängen, die kardiopulmonale Reanimation unter Einbindung verschiedener Sauerstoff-Systeme mit praktischen Übungen, die Auswirkung des Rauchens auf das Tauchen und Informationen über die Tauchtauglichkeitsuntersuchung.

Hier der Flyer:
Tauchmedizin-Symposium

Drucken

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.