Über uns

Mit annähernd 1.500 Mitgliedern ist er zwischenzeitlich einer der größten Vereine der Stadt und hat bereits viele Generationen von schwimmbegeisterten Jugendlichen an den Schwimmsport herangeführt. Damit wurden neben der sportlichen Zielsetzung sicherlich auch ebenso wichtige gesellschafts- und sozialpolitische Aufgaben erfüllt. Wie konnte sich der Schwimmclub 53 Landshut also zu einem der größten Schwimmvereine Bayerns entwickeln?

In der Schilderung der Entwicklung des SC 53 Landshut darf die Bedeutung des Vereins „Freunde des Schwimmsports“ nicht unerwähnt bleiben. Dieser aus der Umwandlung des Hallenbadbauvereins hervorgegangene, jahrelang unter der Leitung von Dr. Andreas Schlittmaier stehende Verein, war infolge eines Vermächtnisses des am 20.09.1969 verstorbenen Prof. Hans Vestner, einem herausragenden Förderer des Schwimmsports, in der Lage, den Schwimmclub 53 zu unterstützen. Seit dem Jahr 1992 ist Herr Regierungsvizepräsident Dr. Heinz Huther nunmehr Präsident dieses befreundeten Partnervereines

Der Erfolg unseres Vereins ist jedoch in der Hauptsache das Werk eines Mannes, nämlich unseres verstorbenen Ehrenpräsidenten Fritz Schenk. Dieser konnte den Schwimmclub 53 Landshut zu Recht sein Kind nennen. Hierfür werden wir ihn gemeinsam in ehrender Erinnerung behalten. Daneben lebt ein inzwischen altgedienter Verein, wie der SC 53, natürlich auch insbesondere von der Treue seiner Mitglieder.

Nur durch Initiative, Tatkraft und Einsatzbereitschaft Vieler lässt sich die Aufgabe unseres SC 53, nämlich Jugendliche von der Straße und vom Fernseher wegzuholen und ihnen die Begeisterung für den Sport zu vermitteln, erfolgreich wahrnehmen. Diese Aufgabe, die auch die Zielsetzung unserer Satzung mit der Förderung des Sports, insbesondere des Schwimmsports und der Kameradschaft ist, kann angesichts einer besorgniserregenden Änderung in der Verhaltensstruktur der Jugend hin zur Passivität gar nicht hoch genug eingeschätzt werden und ist damit aktueller den je.

Unser SC 53 Landshut wird mit seinem Jugendanteil von etwa 50% und seinen zwischenzeitlich fast 1.500 Mitgliedern hier weiterhin versuchen seinen Beitrag zu leisten.