Spannende Wettkämpfe in der Schwimmschule „Kinder stark machen“

Am 06. und 07. Juli 2019 begrüßt der SC 53 Landshut knapp 300 Schwimmer aus 16 niederbayerischen Vereinen zu den Niederbayerischen Langbahnmeisterschaften für die Jahrgänge 2011 und älter in der Schwimmschule. Die Wettkämpfe beginnen am Samstag um 10.00 Uhr und am Sonntag bereits um 9.30 Uhr. Das Sportbecken ist an beiden Tagen wegen dieser Veranstaltung gesperrt. Bei ca. 1.700 Starts sind spannende Rennen um die niederbayerischen Titel zu erwarten. Gleichzeitig gilt dieser Wettkampf als letzte Möglichkeit die Qualifikation für die bayerischen Jahrgangsmeisterschaften vom 19. bis 21. Juli 2019 in Würzburg zu erreichen. Weiterhin ist je ein Pokal für die punktbeste männliche und weibliche Einzelleistung ausgeschrieben.

Bei den Damen dürfte diese Entscheidung zwischen Hannah Köhnke, die über 200m Rücken die höchste Punktzahl aufweist und Jana Lakner mit ihrer Meldezeit über 50m Rücken ausgetragen werden, beide Schwimmerinnen vom SC53 Landshut. Favoritin ist jedoch Lena Kammermayer von der SG Mallersdorf-Pfaffenberg, die über 100m Brust vorne liegt..

Bei den Herren kommen die Favoriten vom SC 53 Landshut. Hier liegt Tobias Ulbrich über 1500m Freistil und Daniel Siminenko über 200m Lagen gut im Rennen, ebenso wie die Konkurrenz vom SV Hengersberg mit Fabian Miller über 100m Freistil und Erik Stögbauer über 50m Freistil..

Bei jeweils mehr als 350 Starts dürfen sowohl die Landshuter Trainer als auch die Trainer der SG Ergolding-Landau mit etlichen offenen Titeln sowie zahlreichen Jahrgangstiteln rechnen. Für die Staffeln über 4*100 m Freistil sowie die Jugendstaffeln über 8*50m Lagen gemischt bestehen bei beiden Vereinen gute Chancen auf die ersten drei Plätze.

Starke Kinder beim Schwimmclub 53 Landshut

Am 06. /07. Juli 2019 richtet der Schwimmclub SC 53 die niederbayerischen Meisterschaften „Langbahn“ unter dem Motto „Kinder stark machen“ aus. Während den Veranstaltungstagen liegen Informationen zu den Trainings-/Kurs-Angeboten des Schwimmclubs und zu „Kinder stark machen“ aus.

Mit dieser Veranstaltung beteiligt sich der Schwimmclub 53 Landshut an der bundesweiten Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Sie richtet sich an Erwachsene, die Verantwortung für Kinder und Jugendliche tragen. Ziel ist eine frühe Suchtvorbeugung. Durch die Stärkung des Selbstvertrauens und die Förderung ihrer Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit sollen Kinder und Jugendliche lernen, auch gegen Gruppendruck „Nein“ zu Suchtmitteln aller Art sagen zu können.

Neben dem Elternhaus und der Schule können Sportvereine dabei einen wichtigen Beitrag leisten. Denn Trainerinnen und Trainer sind häufig Vorbilder und Vertrauenspersonen. Im Sportverein lernen Kinder und Jugendliche, ihre Fähigkeiten und Grenzen auszuloten, mit Erfolg und Misserfolg umzugehen, anderen zu vertrauen und gemeinsam Konflikte zu lösen. All das trägt dazu bei, Kinder stark zu machen.

Weitere Informationen unter www.kinderstarkmachen.de.

 

Drucken

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.