Bayerische Kurzbahn-Meisterschaften

Mit 5 Aktiven ging der SC53 Landshut bei den Offenen Bayerischen Kurzbahn-Meisterschaften in Bayreuth an den Start.

Bestens vorbereitet durch den 43. Prof. Dr. Hans Vestner Pokal am vorherigen Wochenende zeigten die Schwimmer hervorragende Leistungen, eindrucksvoll dokumentiert durch insgesamt 3 A-Finalteilnahmen und 8 B-Finalqualifizierungen.

Ganz stark präsentierte sich Neuzugang Roman Kirmse (JG 1998). Platz 6 im A-Finale über 100m Schmetterling in 0:57,99 Min, sowie B-Final Qualifizierungen über 100m Freistil (0:53,77 Min) ,200m Schmetterling (2:19,85 Min) und 50m Schmetterling (0:26,53 Min).

Toni Schmid (JG 1998) bewies erneut seine Stärken über die Brustdistanzen, 50m Brust in 0:29,54 Min beendete er im A-Finale mit Platz 5, über 100m Brust (1:05,41 Min)/Platz 12 und 100m Lagen ( 1.00,77 Min) konnte er sich fürs B-Finale qualifizieren.

Lena Köhnke (JG 2001) konnte ebenfalls mit hervorragenden Leistungen aufwarten. Sie schwamm im A-Finale über 200m Brust auf Platz 8 für das sie sich im Vorlauf mit neuem Vereinsrekord in 2:41,55 Min qualifiziert hatte. Über 50m Brust (0:34,39 Min)/Platz 10 und 100m Brust (1:15,85 Min)/Platz 9 ging sie ins B-Finale.

Antonia Schwab (JG 2001) schwamm grippegeschwächt über 50m Schmetterling (0:29,75Min)/Platz 12 ebenfalls ins B-Finale und Vielstarter Daniel Siminenko (JG 2002) der sich gleich über 11 Strecken für diese Meisterschaft qualifiziert hatte konnte sich mit erheblichen Leistungssteigerungen und der Qualifizierung fürs B-Finale über 200m Brust in 2:34,21 Min gut platzieren.

Drucken

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.