Alpentriathlon am Schliersee und Mitteldistanz Erlangen!!

Einer der härtesten Triathlons im bayerischen Raum ist wohl der Alpentriathlon am Schliersee. genau das Richtige für uns, dachten sich Horst, Jürgen Sepp und Moritz.

Das Schwimmen gestaltete sich wie erwartet, bevor es auf die harte Radstrecke ging. Ziemlich erschöpft vom langen, steilen Anstieg mußten auch beim abschließenden 10km Lauf einige Höhenmeter überwunden werden. Dies alles wurde von allen Startern mit Bravour erledigt und die Schinderei  sollte sich auszahlen. So gewann Horst seine AK, Jürgen und Sepp finishten stark, wobei Jürgen der schnellere Läufer der Drei war. Sein neuer Spitzname: „Der weiße Äthiopier“.

Moritz wollte diese Jahr noch nicht allein auf die Strecke seines Heimtriathlons gehen und stellte sich eine exquisite Staffel zusammen.  Die Schwimmerin blieb unter 20 min auf den 1500 m im See, Moritz fuhr auf dem Rad alles und jeden in Grund und Boden und der Staffelläufer mußte das Ganze dann „nur“ noch ins Ziel laufen. Platz eins, ganz ober auf dem Podium war das Ergebnis!

   

Unsere beiden Ausdauerwunderdamen, Judith und Sandra, schauten mal wieder bei einem Triathlon vorbei, und zwar in Erlangen. Keine halben Sachen, wie gewohnt, deshalb ging’s bei der Mitteldistanz an den Start.

2000m swim, 86km bike und 20km run! Judith, schon öfter auf langen Distanzen unterwegs, holte sich einen Vorsprung beim Schwimmen heraus, konnte auf dem Rad noch ein wenig dazulegen und kam vier Minuten vor Sandra ins Ziel. 5:42:38.02h kann sich durchaus sehen lassen!!

Sandra hatte im Vorfeld schon etwas Respekt vor ihrer ersten Mitteldistanz. Eine gute Renneinteilung garantierte ihr ein super Finish hier in Erlangen und bestätigte ihre gute Form bei allen drei Disziplinen. Fotos und Bericht folgen! lt. Sandra 🙂

Drucken

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.