Medaillenregen bei den Bayerischen Jahrgangsmeisterschaften in Würzburg

Rund 540 Schwimmer aus 78 Vereinen trafen sich vom 19. bis 21. Juli 2019, um in Würzburg die bayerischen Jahrgangsmeister über 14 verschiedene Strecken zu ermitteln.

Vom SC53 Landshut hatten 7 Schwimmer die Pflichtzeiten unterboten und erreichten mit 33 Starts einmal Silber und viermal Bronze.

Gleich drei Bronzemedaillen konnte sich Vielstarter Daniel Siminenko (JG 2002) bei seinen 9 Starts erkämpfen; über 50m Schmetterling in 0:27,43 Min, über 100m Schmetterling in 1:01,09 Min und 200m Brust in 2:35,42 Min. Den undankbaren vierten Platz erreichte er jeweils über 200m Lagen und 100m Brust. Die SC 53-Schwimmer des Jahrgangs 2004 konnten über die 200m Rücken punkten. Hannah Köhnke schwamm zu Bronze in 2:30,12 Min und schwamm über 400m Freistil knapp an der Medaille vorbei und Erlis Fazlija schnappte sich die Silbermedaille über 200m Rücken in 2:21,09 Min über 100m Rücken verfehlte er mit Platz vier das Stockerl nur knapp.  Die letzte Medaille der Landshuter ging an Youngster Alexander Giesbrecht (JG 2008) über 100m Freistil 1:07,70 Min.

Aber auch für die übrigen Schwimmerinnen und Schwimmer zahlte sich die intensive Vorbereitung durch die Trainer der ersten und zweiten Wettkampfmannschaft mit reihenweise Bestzeiten aus. Überwiegend Top Ten Platzierungen erreichten hier noch Erza Fazlija (JG 2007) mit Platz 4 über 200m Rücken und jeweils Platz 5 über 100m Rücken und 200m Freistil, Alexandra Schmid (JG 2008), und Lauri Schnabel (JG 2008).

Drucken

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.