„Nudeln“ und Schwimmbretter für die Schwimmausbildung

Bekanntlich können immer weniger Kinder der Grundschulklassen schwimmen.

Das 2017 begonnene Projekt „Sicher Schwimmen“ vom Schwimmclub 53 Landshut mit den Schülern der 3. Klasse der Grundschule St. Nikola soll Abhilfe schaffen. Mittlerweile unterstützt der SC 53 auch die Grundschulen St. Peter und Paul sowie St. Konradin. Wie bereits berichtet, arbeitet der Schwimmclub 53 Landshut mit ausgebildeten Trainern und den Grundschulen zusammen, damit ein Schwimmunterricht für viele Kinder möglich ist. Im Sommer gab es außerdem noch ein 1wöchiges Intensivtraining für Kinder der 2.Klasse.

Diese positive Initiative möchte auch die AOK Direktion Landshut-Vilsbiburg-Rottenburg mit 30 Schwimmnudeln und –bretter für die Ausbildung unterstützen. 

Im Stadtbad Landshut konnte die Vizepräsidentin des SC 53 Landshut, Christine Hauner-Stippler, die Hilfsmittel von Kevin Ragner, dem Leiter Gesundheitsförderung der AOK Landshut entgegennehmen.

Drucken

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.