Schwimmen -Niederbayerische Meisterschaften in Grafenau

 

Am vergangenen Wochenende ermittelten knapp 250 Schwimmer aus 12 niederbayerischen Vereinen die Meister in der offenen Wertung sowie die Jahrgangsmeister auf der Langbahn. Zudem war es für die Schwimmer die letzte Möglichkeit Qualifikationen zu den Bayerischen Meisterschaften Ende Juli zu erreichen und nicht zuletzt ging es um je einen Pokal für die punktbeste männliche und weibliche Leistung.

 

Diesen sicherte sich bei den Damen Luisa Roderweis vom TV Passau über 200m Freistil in 2:11,87 Min mit 660 Punkten, bei den Herren lag Toni Schmid vom SC 53 Landshut über 50m Brust in 0:30,75Min mit 690 Punkten vorn.

Insgesamt wurde in 32 Einzelwettbewerben sowie 3 Staffelwettbewerben um Offene und Jahrgangstitel gekämpft. In der offenen Wertung hatten die Aktiven des SC53 Landshut mit 22 Niederbayerischen Meistern eindeutig die Nase vorn; hinzu kamen 21 Vizetitel und 15 mal Platz 3.

Die Titel bei den Herren in der offenen Wertung gingen ausnahmslos nach Landshut. Lukas Mirsch (JG 99) holte sich 7 Titel: über 50m Freistil (0:25,65 Min); 400m Freistil (4:25,03 Min), 200m Schmetterling (2:14,50 Min), 50m Schmetterling (0:27,53 min), 200m Freistil (2:02,18 Min) und 100m Freistil (0:55,37 Min). Auch Ludwig Freutsmiedl (JG 01) lieferte mit 5offenen Titeln eine beeindruckende Leistung ab. Er siegte über 100m Rücken (1:06,43 Min), 400m Lagen (4:51,25 Min), 200m Rücken (2:26,06 Min), 50m Rücken (0:28,90 Min) und 200m Lagen (2:23,09 Min). Über 100m Schmetterling schlug er zeitgleich mit seinem Teamkollegen Lukas Mirsch an und wurde hier durch Zielrichterentscheid auf Platz 2 gesetzt. Dazu erkämpfte er sich 8 weitere Vizetitel in der offenen Wertung. Toni Schmid (JG 98) erschwamm 3 weitere offene Titel für Landshut über 200m Brust (2:39,10 Min), 50m Brust (0:30,75 Min) und 100m Brust (1:09,75 Min), über 50m Schmetterling schlug er auch er zeitgleich mit Lukas Mirschan und wurde ebenfalls durch Zielrichterentscheid auf Platz 2 gesetzt. Zusätzlich holte er sich noch einen weiteren Vizetitel und zweimal Rang 3. Der letzte offene Titel bei den Herren ging an Tobias Ulbrich (JG 00) über 1500m Freistil in 18:19,50 Min dazu kamen noch eine Silbermedaille und dreimal Bronze. Daniel Siminenko (JG 02) rundete mit zweimal Silber sowie viermal Bronze die positive Bilanz der Landshuter Herren ab.

Bei den Damen gingen 4 Titel an Antonia Schwab (JG 01) über 50m Schmetterling in 0:29,31 Min, 100m Schmetterling in 1:08,19 Min 50m Rücken (0:35,22 Min) und 100m Rücken in 1:14,88 Min. Dazu erkämpfte sie sich noch einen Vizetitel über 50m Freistil. Auch Hannah Köhnke lieferte mit ihren 13 Jahren eine beachtliche Leistung ab. Sie holte sich die Titel über 200m Schmetterling (2:49,03 Min) und 200m Rücken (2:38,50 Min). Über 50m Rücken schlug sie zeitgleich mit Antonia Schwab an und erhielt den Vizetitel, den sie sich auch noch über 100m Rücken und 400m Freistil sicherte. Emilia Ladwig (JG 04) schnappte sich einmal Silber und zweimal Bronze, Marieke Jacobs (JG 03) gewann zweimal Bronze  und Anna Karl (JG 03) komplettierte mit einmal Silber die Leistung der Landshuter Damen.

Auch die Staffeltitel über 4mal 100m Freistil männlich und weiblich gingen am Ende der Veranstaltung noch nach Landshut. Hier siegte bei den Damen Landshut 1 in 4:35,47 Min vor den Damen des TV Passau und der SG Mallersdorf Pfaffenberg. Bei den Herren siegte ebenfalls Landshut 1 in 3:51,00 Min vor den Herren aus Hengersberg und Passau. Auch bei der Jugendstaffel über 8mal 50m Lagen mixed siegte das Landshuter Team 1 mit in 4:22,06 Min vor den Ergoldingern mit 4:42,09 Min und dem TV Passau mit mit4:44,78 Min Endzeit.

Aber auch die Bilanz der Landshuter in der Jahrgangswertung kann sich sehen lassen: 113 Jahrgangstitel, 44 Silbermedaillen und 30 Bronzemedaillen nahmen die Aktiven mit nach Hause. Neben den Siegern in der offenen Wertung holten sich die Jahrgangstitel vor allem in den jüngeren Jahrgängen: Emilia Becker (JG02/2 Titel); Emanuele Betcu (JG05/6 Titel), Erlis Fazlija (JG 04/9 Titel) Alexander Giesbrecht (JG 08/7 Titel), Andrea Horn (AK35/ 4 Titel), Anna Karl (JG03/1Titel),Isabel Königer (JG02/2 Titel), Stefan Königer (AK55/2Titel), Veronika Lackermeier (JG05/1 Titel) Dominik Leiger (JG05/ 2 Titel), Alexandra Schmid (JG08/ 3 Titel) und Jakub Voznak (JG07/ 7 Titel).

We cannot display this gallery
Drucken
Highlights Schwimmen News und Termine Schwimmen

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.